Treuhand und Finanzdienstleistungen Schweiz – Steuern, Buchhaltung, Firmenkauf, Steuererklärung

Bürozeiten

Mo - Fr: 08:00 - 17:00

Email

info@bertschi.finance

Telefon

+41 52 336 11 62

Buchhaltung Glattfelden

Bertschi Finance Treuhand - Laptop

Buchhaltung für Ihr Unternehmen in der Schweiz

Wir übernehmen Jahresabschlüsse, Buchhaltung, Debitorenmanagement und mehr.
Treuhandleistungen massgeschneidert für Ihre aktuelle Situation.

+41 52 336 11 62

layerslider b
Ihre Unterstützung in finanziellen Fragen

Mit über 15 Jahren Erfahrung bieten
wir Ihnen die bestmögliche Unterstützung

+41 52 336 11 62

Professionelle Buchhaltung Glattfelden

Wir bieten eine Rundum-Dienstleistung zu Ihrer Unterstützung und Entlastung. Somit können Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Die Buchführung erfolgt nach den aktuellen Gesetzen und ist ausserdem auf Ihr Unternehmen angepasst. Auf jeden Fall erledigen wir diese Arbeiten auch gerne bei Ihnen vor Ort.

Bertschi Finance Treuhand und Buchführung bietet Ihnen Unterstützung bei folgenden Dienstleistungen:

  • Buchführung
  • Lohnbuchhaltung
  • Jahresabschluss
  • Steuern
  • Sekretariat

Kontaktieren Sie uns

Ihre Buchhaltung einfach, übersichtlich, effizient und zukunftsfähig.

Was bringt mir die Buchhaltung?

Beim Führen der Buchhaltung dokumentieren wir alle Geschäftsfälle, welche die Finanzen Ihrer Firma betreffen. Von Rechnungen schreiben an Ihre Kunden bis zur Mehrwertsteuer-Abrechnung.

Dank Bertschi Finance Buchhaltung haben Sie die wirtschaftliche Lage Ihres Unternehmens im Blick. Wie die Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) belegen: 9 von 10 Konkurse sind auf Liquiditätsprobleme zurückzuführen. Ein Überblick über die Finanzen ist also Pflicht, nicht nur Kür.

Wer muss eine Buchhaltung führen?

Juristische Personen wie Aktiengesellschaften (AG) oder Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) aber auch Einzelunternehmen mit einem Umsatz, der grösser als CHF 100’000 pro Jahr ist.

Auch für Unternehmen, die nicht der Buchführungspflicht unterliegen, empfiehlt der grösste Schweizer Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen veb.ch eine «an den Anforderungen des Geschäfts orientierte minimale doppelte Buchhaltung».

Buchhaltung auslagern oder selbst führen?

Möglich und relativ kostengünstig sind Mischformen. So kann beispielsweise die zeitaufwändige, aber weniger anspruchsvolle Kontierung im eigenen Betrieb gemacht werden, während anspruchsvolle Aufgaben wie Abschluss, (Mehrwert-)Steuerabrechnung und Lohnbuchhaltung an ein externes Treuhandbüro delegiert werden.

Die Wahl des Treuhänders ist eine wichtige Entscheidung. Es muss ein Vertrauensverhältnis möglich sein, da er tief in den Betrieb sieht und so auch als Berater amten kann. In der Regel entstehen daraus langjährige Geschäftsbeziehungen.

steuern-schweiz

Buchhaltung schnell, einfach und übersichtlich erledigen

Diese Tipps sind allgemein gehalten, da es kantonale Unterschiede geben kann. Bitte kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen:

Bertschi Finance
Rütihof 1
8479 Altikon

Telefon: +41 52 336 11 62
Email: info@bertschi.finance

Mo – Fr: 8-12 und 13-17

Beim Führen der Buchhaltung dokumentieren Sie alle Geschäftsfälle, welche die Finanzen Ihrer Firma betreffen. Von Rechnungen schreiben an Ihre Kunden bis zur Mehrwertsteuer-Abrechnung für den Staat: Sie erfassen sämtliche geldwerten Vorgänge mit Ihrem Unternehmensumfeld. Dank der Buchhaltung haben Sie die wirtschaftliche Lage Ihres Unternehmens im Blick. Das ist überlebenswichtig, wie die Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) belegen: 9 von 10 Konkurse sind auf Liquiditätsprobleme zurückzuführen. Ein Überblick über die Finanzen ist also Pflicht, nicht nur Kür.

Buchhaltung führen, muss ich das? Diese Unternehmen sind rechtlich dazu verpflichtet: Juristische Personen wie Aktiengesellschaften (AG) oder Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) aber auch Einzelunternehmen mit einem Umsatz, der grösser als CHF 100’000 pro Jahr ist.

Auch für Unternehmen, die nicht der Buchführungspflicht unterliegen, empfiehlt der grösste Schweizer Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen veb.ch eine «an den Anforderungen des Geschäfts orientierte minimale doppelte Buchhaltung». Bereits kleine Unternehmen mit einem tieferen Jahresumsatz haben so einen besseren Überblick über ihre Finanzen.

Sie wird oft gebraucht, aber selten wird die doppelte Buchhaltung erklärt: Von doppelter Buchführung wird gesprochen, wenn jeder Geschäftsvorgang zwei Mal erfasst wird. Bei jeder Buchung sind also zwei Konten betroffen. Ein Beispiel: Sie kaufen Ware und zahlen bar; dadurch haben Sie mehr Warenbestand (Soll) und weniger im Konto Kasse (Haben). Im Buchhaltungsjargon heisst das, Soll wird an Haben gebucht.

Doch was bringt die doppelte Buchhaltung? Dank ihr können Sie sowohl eine Bilanz als auch eine Erfolgsrechnung ausweisen. Das bedeutet: Sie sehen, woher Ihr Geld stammt und wo Sie es angelegt haben, indem in der Bilanz die Aktiven und Passiven gegenübergestellt werden. Dank der Erfolgsrechnung, kurz ER, erkennen Sie, ob Sie Gewinne oder Verluste erzielt haben, indem Sie Ihre Erträge Ihren Aufwendungen gegenüber stellen.

Häufig gesucht:

Buchhaltung, Buchführung, Was ist Buchhaltung, Buchhaltung Aufgaben

Top